Opferanwalt

Gewicht locker gestemmtEs gibt keinen Beruf Opferanwalt, genausowenig wie es den Opferarzt gibt.

Opferanwälte sind Rechtsanwälte, die in erster Linie auf das Strafrecht spezialisiert sein sollten, also Strafverteidiger sind und sich weiter spezialisiert haben auf die Rechte der Opfer.

Das ist eine unserer Kernkompetenzen:
Wir vertreten die Geschädigten von Gewalttaten und setzen ihre Ansprüche durch.

Opfervertretung ist spiegelverkehrte Strafverteidigung mit zivilrechtlichem Einschlag; nicht andersherum!

Unser Hauptbetätigungsfeld ist der Strafprozeß gegen den Täter. Wir sind es im Gegensatz zu den Opfern gewohnt, vor Gericht zu stehen.

Das Gesetz, nach dem das Strafverfahren vom Beginn der Ermittlungen bis hin zum rechtskräftigen Urteil geführt wird, ist die Strafprozessordnung. Sie gilt gleichermaßen, wenn auch mit unterschiedlicher Ausprägung, für Opfer und Täter.

Die Strafprozessordnung ist die Klaviatur, die Ihr rechtlicher Beistand beherrschen muß, um für Sie im Prozeß gegenüber dem Gericht, dem Staatsanwalt und dem Verteidiger nicht auf verlorenen Posten zu stehen.

Ihr Opferanwalt ist Strafverteidiger:

Nur wer weiß, wann eine Suppe versalzen ist, kann das Salz richtig dosieren!

Es gibt zahlreiche Organisationen, die Ihnen professionelle Hilfe anbieten. Die Zusammenstellung (Linkliste) für unsere Arbeit teilen wir gerne mit Ihnen: hier!

Wenn Sie unser Wissen und unsere Erfahrungen im Opferschutz nutzen wollen, sollten Sie uns mit der Erstberatung beauftragen!

Sie können uns auf vielfältige Weise erreichen: Kontakt zum Opferanwalt

Wir bieten Ihnen eine für Sie kostenlose Erstberatung durch unseren Opferanwalt.

Versprochen!