Was ich tun kann

Gemälde3-WebSie haben bereits die wichtigste Entscheidung getroffen und sich auf die Suche nach professioneller Hilfe begeben!

Schon jetzt sind Sie im Begriff, Ihre ungewollte Opferrolle zu verlassen. Sie sind dabei, aktiv ein Tatgeschehen zu verarbeiten und dessen Folgen zu gestalten. Egal, ob Sie einen Spezialisten für Opferrechte beauftragen, oder alles selbst in die Hand nehmen:
Der erste Schritt ist gemacht!

Ganz egal, was Sie getan haben,
wo Sie sich aufgehalten haben,
zu welchem Zeitpunkt Sie unterwegs
waren und was Sie gesagt haben.
Ganz egal, ob Sie sich gewehrt haben
oder nicht:

Niemand hat das Recht,
so mit Ihnen umzugehen!
Und Sie trifft keine Schuld!
Quelle: opra

Es gibt zahlreiche Organisationen, die Ihnen professionelle Hilfe anbieten. Die Zusammenstellung (Linkliste) für unsere Arbeit teilen wir gerne mit Ihnen: hier!

Wenn Sie unser Wissen und unsere Erfahrungen im Opferschutz nutzen wollen, sollten Sie uns mit der Erstberatung beauftragen!

Sie können uns auf vielfältige Weise erreichen: Kontakt zum Opferanwalt

Wir bieten Ihnen eine für Sie kostenlose Erstberatung durch unseren Opferanwalt.

Versprochen!